Den Ironman Zürich im Juli 2018 zu finishen war mein grosses Ziel – mein erster Langdistanz-Triathlon in meiner zweiten Triathlon-Saison. Anfang 2018 hat Fabian Allemann mit mir bereits über die Hawaii-Qualifikation gesprochen. So richtig ernst konnte ich das nicht nehmen 😉

Das Training konnte ich dank der richtigen Beratung, Chlorella und personifizierten Mikronährstoffen immer weiter steigern, ohne in ein sogenanntes ,«Loch»‘ zu fallen. Der Ironman 70.3 in Rapperswil sollte eine Standortbestimmung sein. Ich war nochmals deutlich schneller und auch schmerzfreier unterwegs, als 2017. Krämpfe und Magenbeschwerden waren 2018 kein Thema mehr. Ich denke ich hatte die beste Rennverpflegung mit den personifizierten Mikronährstoffen und den Chlorella.

(mehr …)

Philippe Vogt

Als ich vor 4 Jahren zum FC Zürich kam war ich total fit und hatte keinerlei Beschwerden, doch dann, ab U15, hat mich das Pech verfolgt.
Ich spielte kaum noch, weil ich dauernd verletzt war. Ende Saison wurde ich langsam wieder gesund ich fing wieder an zu trainieren und spielen, doch dann ging es mit den Verletzungen erst richtig los. Ich hatte Lendenwirbelbrüche,  Nasenbruch, Zerrungen und das Handgelenk gebrochen. Dem nicht genug hatte ich eine Borreliose und einen massiven Eisenmangel. Ich sah meine Mannschaftskameraden trainieren, das machte mich mental ziemlich kaputt. Doch eines Tages hat mir Nicolas Küenzli (Mannschaftskamerad) den Tipp gegeben zu Herrn Allemann zu gehen und das tat ich dann auch. Seit ich mit Herrn Allemann zusammenarbeite, wurde ich von Tag zu Tag fitter und ich konnte wieder lachen und anfangen zu trainieren und einfach das Leben geniessen. Ich schätze es sehr, wie Herr Allemann sich um mich kümmert und mir alle Fragen beantwortet die ich habe. Zuallerletzt! Ich habe meine Vertiefungsarbeit über Mikronährstoffe gemacht und als ich etwas Hilfe brauchte stellte er sich gern zur Verfügung und unterstütze mich so gut wie es nur ging.

Lukas Bolzli (18 Jahre)

Lukas Bolzli FCZ
Lukas Bolzli

Ich bin siebzehn Jahre alt und spiele Fussball beim FC Lachen/Altendorf im Damen 1, 2. Liga. Zurzeit schliesse ich die Hotelhandelsschule Minerva Zürich ab und beginne im August 2018 mein Praktikum. Mit elf Jahren war ich das erste Mal bei Fabian Allemann, da ich Mühe mit meinem Zahnfleisch und Heunschnupfen hatte. Er hat mich dabei gesundheitlich mit Chlorella und Schüsslersalz unterstützt. Nach einem längeren Unterbruch habe ich die Behandlung mit Fabian wieder aufgennomen, aufgrund geringer Motivation und wenig Energie, denn ich war müde und schlapp.

Mit dem HCK konnte ich dies wieder optimieren, wie auch die Gespräche mit Fabian haben mich sehr motiviert, für die Schule und für den Sport. Das Heuschnupfen konnten wir leider nicht restlos wegbekommen, dafür konnte ich in den Bereichen Motivation und Muskelaufbau grosse Fortschritte machen. Vorallem im Sport habe ich eine gute Ausdauer und trainiere neben meine obligatorischen Trainings auch für mich selbst. Ich kann Alfa Vita nur weiterempfehlen. Vielen Dank für deine super Unterstützung und ich freue mich auf weitere Zusammenarbeit.

 

Lisa Bonthuis

Lisa Bonthuis

„Ich spiele Fussball beim FC Tuggen und besuche momentan noch das Gymnasium. Im Herbst 2018 beginne ich mein Studium als Physiotherapeut. Als ich vor einem Jahr das erste Mal bei Fabian war, war ich bereits über einen längeren Zeitraum energielos, und hatte mental und auch physisch leere Batterien. Dies wirkte sich in Müdigkeit und Konzentrationslücken im Training & Unterricht aus. Inzwischen konnten wir die physischen Vorräte, u.a dank dem HCK wieder auffüllen. Dieses Jahr war ich nicht einmal krank oder erkältet, was vorhin ziemlich oft vorkam. Grosse Fortschritte konnte ich auch im mentalen Bereich erzielen. Mit der HCK als Grundlage, kann ich meine Ziele im Fussball und in der Schule täglich verfolgen. Das Gewicht und die Muskelmasse halten sich eigentlich auf dem gleichen Niveau. Ich konnte aber definiertere Muskeln aufbauen und mehr Kraft/Explosivität erlangen.

Das Institut Alfa Vita kann ich jedem empfehlen, der sein volles Potential ausschöpfen und nachhaltig seinem Körper was Gutes tun möchte.
Gerne möchte ich mich bei Dir bedanken für alles, was du für mich gemacht hast. Ich freue mich auf die Zukunft und die weitere Zusammenarbeit.“

Robin Franzen
Robin Franzen

Als ich letzten Winter andauernd krank war und nie wirklich gesund wurde, wusste ich, dass irgendetwas mit meinen Körper nicht stimmte. Durch die Empfehlung eines Kollegen, suchte ich dann die Ernährungsberatung von Herrn Allemann auf.

Seither geht es mir viel besser und ich wurde nie mehr krank. Für mich als Spitzensportler ist sehr wichtig, dass ich in jedem Training und jedem Rennen 100 Prozent von meinem Körper abrufen kann. So konnte ich dieses Jahr weitere Spitzenresultate im Mountainbiken einfahren. Doch nicht nur im Sport hat mir die Ernährungsberatung und die genau auf mich abgestimmte Mikronährstoffmischung geholfen sondern auch im alltäglichen Leben. Ich wurde aufmerksamer, aktiver, energiegeladener und aufgestellter.

Vielen Dank, dass Sie mich optimal für meine Rennen, sowie das alltägliche Leben gerüstet haben.:)

Nick Baumann

Nick Baumann

Seit Oktober 2016 bin ich bei Fabian Allemann in Behandlung. Er wurde mir empfohlen, da ich total ausgebrannt war und keine Power mehr hatte. Mithilfe der Vital-Force-Speichelanalyse© konnte er mir schnell und gezielt aufzeigen, wie ich meinen Körper wieder in Form bringen kann. Dank der auf mich persönlich abgestimmten HCK® Mikronährstoffmischung konnte ich schon nach kurzer Zeit eine positive Veränderung feststellen.
Der Kinderwunsch liess auch nicht lange auf sich warten. Durch die perfekt zusammengestellte HCK® Mikronährstoffmischung war für mich Schwangerschaftsübelkeit, Fressattacken, Gelüste und sonstige Schwangerschaftsbegleiterscheinungen ein Fremdwort. Während meiner Schwangerschaft hat mich Fabian Allemann engmaschig begleitet und konnte somit das HCK jeweils auf die verschiedenen Entwicklungsstadien des Babys anpassen. Ich kann es jedem wärmstens weiterempfehlen!

Vielen herzlichen Dank für die super Unterstützung.

N. Meili

Nicole Meili

Ernährung vorher nachher
Als ich mir ein Sprunggelenkbruch zuzog, konnte ich über ein Jahr keinen Sport mehr betreiben. Bewegung und gesunde Ernährung gehörten längst nicht mehr zum Alltag. Nach der langen Kurierphase konnte ich endlich wieder schmerzfrei gehen. Lese Details

Ernährung vorher nachher
Adrian Spörri

Ich galt lange Zeit als Talent beim FC Zürich. In der U11-U14 blühte ich richtig auf. Ich gab alles und so kam der Erfolg immer und immer mehr. In der U15 wurde ich zum ersten Mal von der Nationalmannschaft der Schweiz aufgeboten. Ich spielte ein gutes Spiel gegen Wales. Doch dann passierte es, mein Körper fing an zu wachsen. Ich brach schnell die 170cm-Marke, und der Wachstum wurde mir dann zum Verhängnis. Ich holte mir sehr viele Leistenzerrungen und andere Verletzungen. Von da an begann mein Leiden, jeden Tag ging ich in die Physiotherapie und zu sehen wie meine Kollegen, zum Teil sehr gute Spiele absolvierten, brach mein Herz. Ich wusste nicht mehr weiter, doch dann kam eine Mutter und riet mir zu Fabian Allemann zu gehen. Ich dachte mir zuerst, dass dies nichts bringe, doch seit diesem Zeitpunkt begleitet mich Fabian Allemann durch meine sportliche Karriere. Ich habe keine Beschwerden mehr und bin nun Captain des FC Zürichs U17, sowie Stammspieler. Ich habe all dies Fabian Allemann zu verdanken und schätze sehr, wie er zu mir schaut.

Nikolas Künzli

Ich durfte durch Fabian Allemann an einem Projekt teilnehmen, welches herausfinden wollte, wie die Einflüsse einer ganzheitlichen Ernährungs- und Vitalstoffberatung auf das Golfspiel sind. In Zusammenarbeit mit AlfaVita und dem NHK in Zürich erfuhr ich eine neue Weise, meinen Körper kennenzulernen und zu verbessern.

Ich profitiere seither von einem massiv besseren Körpergefühl, was sich nun auch positiv auf mein Golfspiel auswirkt. Zudem bin ich resistenter gegen Erkältungen geworden. Dank den HCK Mikronährstoffen kann ich Stressphasen im Beruf besser überstehen, mein Energielevel bleibt permanent hoch. Dies benötigte allerdings etwas Geduld, da ich diesen HCK-Effekt erst ca. nach 7 Monaten richtig spürte.

Herzlichen Dank an das ganze Team von AlfaVita.

Cornel Merki

Kurz nach meinem 60igsten Geburtstag, machte mich meine Schwester auf AlfaVita aufmerksam. Durch eine Speichelanalyse und mit professioneller Beratung in die Lebensphase 60+ einzusteigen, das wäre optimal. Zumal ich schon seit längerer Zeit übergewichtig bin, oft unter Rückenschmerzen litt und die Beine sich auch oft schmerzhaft bemerkbar machten.
Ich habe mich bei AlfaVita angemeldet und Mitte April 2013 war ich das erste Mal bei Fabian Allemann. Seine herzliche Art und sein Fachwissen haben mich sofort überzeugt. Die knapp 104 Kilo auf der Waage und das Ergebnis der ersten Analyse gaben den Rest. Ich will mich künftig leichter, gesünder, schmerzfrei und attraktiver fühlen.
Mit Hilfe von Fabian Allemann, HCK und Spirulina sowie einer gründlichen Reflexion meines Essverhaltens, purzelten die Kilos rasant. Bereits Mitte Oktober hatte ich 15 Kilo weniger und dies geschah eigentlich fast wie von selbst.
Fast von selbst ist jetzt vielleicht etwas übertrieben, es fühlte sich jedoch so an. Ich habe jedoch meine Ernährung umgestellt, sammle Rezepte die für mich geeignet sind, verzichte auf Brot und koche wieder regelmässig und gesund. Es mag jetzt etwas anstrengend wirken, das war und ist es mit Hilfe von Fabian Allemann aber überhaupt nicht. Ich habe Spass an meiner neuen Ess- Bewegungs- und Verhaltensstrategie. In den Ferien oder an Feiern, ist es trotzdem nicht so, dass ich auf alles verzichte. Ich mag nach wie vor feine Dessert, Schokolade oder eine feinen Butterzopf. Ich geniesse diese Nahrungsmittel auch heute noch, sie sind für mich aber neu etwas Spezielles, so wie ein gutes Glas Wein, oder ein Konzert- oder Theaterbesuch.
Kurzum ich bin auf dem Weg zum Ziel und fühle mich bereits heute beweglicher, attraktiver, schmerzfrei, energie- und lustvoller und sehr viel zufriedener. Zum Glück wurde ich auf AlfaVita aufmerksam gemacht.

Gesunde Grüsse,
Barbara Fischer

Kurzbericht zu AlfaVita von Barbara Fischer