Ich galt lange Zeit als Talent beim FC Zürich. In der U11-U14 blühte ich richtig auf. Ich gab alles und so kam der Erfolg immer und immer mehr. In der U15 wurde ich zum ersten Mal von der Nationalmannschaft der Schweiz aufgeboten. Ich spielte ein gutes Spiel gegen Wales. Doch dann passierte es, mein Körper fing an zu wachsen. Ich brach schnell die 170cm-Marke, und der Wachstum wurde mir dann zum Verhängnis. Ich holte mir sehr viele Leistenzerrungen und andere Verletzungen. Von da an begann mein Leiden, jeden Tag ging ich in die Physiotherapie und zu sehen wie meine Kollegen, zum Teil sehr gute Spiele absolvierten, brach mein Herz. Ich wusste nicht mehr weiter, doch dann kam eine Mutter und riet mir zu Fabian Allemann zu gehen. Ich dachte mir zuerst, dass dies nichts bringe, doch seit diesem Zeitpunkt begleitet mich Fabian Allemann durch meine sportliche Karriere. Ich habe keine Beschwerden mehr und bin nun Captain des FC Zürichs U17, sowie Stammspieler. Ich habe all dies Fabian Allemann zu verdanken und schätze sehr, wie er zu mir schaut.