Den Ironman Zürich im Juli 2018 zu finishen war mein grosses Ziel – mein erster Langdistanz-Triathlon in meiner zweiten Triathlon-Saison. Anfang 2018 hat Fabian Allemann mit mir bereits über die Hawaii-Qualifikation gesprochen. So richtig ernst konnte ich das nicht nehmen 😉

Das Training konnte ich dank der richtigen Beratung, Chlorella und personifizierten Mikronährstoffen immer weiter steigern, ohne in ein sogenanntes ,«Loch»‘ zu fallen. Der Ironman 70.3 in Rapperswil sollte eine Standortbestimmung sein. Ich war nochmals deutlich schneller und auch schmerzfreier unterwegs, als 2017. Krämpfe und Magenbeschwerden waren 2018 kein Thema mehr. Ich denke ich hatte die beste Rennverpflegung mit den personifizierten Mikronährstoffen und den Chlorella.

Die Mikronährstoffmischung konnten wir vor Zürich nochmals meinen Bedürfnissen anpassen und es lohnte sich. Fabian Allemann hat es mir eben schon im Februar gesagt, dass ich nach Hawaii fliegen kann. Sieg in der Altersklasse und die Qualifikation! Dafür musste alles zusammenpassen. Man kann noch so gut trainiert sein, wenn man das Falsche zu sich nimmt, kommt man nicht weit. Der beste Dieselmotor läuft eben auch nicht mit Benzin.

Ich freue mich auf die Herausforderung in der Lavawüste auf Big Island mit der Unterstützung vom ganzen AlfaVita-Team in Angriff zu nehmen.

Aloha

Philippe Vogt